Name
Prinz der Nacht R NL
Alter
2 Jahre
Rasse
Holsteiner
Farbe
Rappe
Stockmaß 169 cm
Wert
v €
Geschlecht
Hengst

Bild (c) by Sandy Eilers, www.MyTear.de


Besitzer
Reitbeteiligung
Sportpferdezucht zur Seerose
Keiner
Pfleger Bereiter
Keiner Keiner
Turnierreiter
Keiner


Charakter
Wenn es arrogante Pferde gibt, dann würde Prinz der Nacht auf jeden Fall in diese Kategorie fallen. Der Rappe stolziert stets mit hoch erhobenem Kopf und Schweif herum, präsentiert sich gern und stahlt pures Selbstbewusstsein aus. Klappt mal etwas nicht so, wie er es gerne hätte, kaschiert er seinen Fehler und setzt alles daran, es beim nächsten Mal besser zu machen. Er heißt jede neue Lektion und jedes Hindernis, das vor seine Nase gerät, willkommen und scheut nicht davor zurück.

Der Umgang mit Prinz ist in jeder Hinsicht schwierig. Das geht schon los, wenn er von der Weide geholt werden soll: Es dauert eine halbe Ewigkeit, bis man ihn endlich eingefangen bekommt. Danach erwartet seine Hoheit, mindestens eine Dreiviertelstunde gebürstet zu werden – denn er ist ja nun mal ein Prinz, und Prinzen müssen IMMER absolut gut aussehen und sauber sein. Außerdem genießt er die Massagen, die, wenn es nach ihm gehen würde, ruhig den ganzen Tag andauern könnten. Leider neigt er dazu, den Putzkasten auszuräumen, wenn er findet, dass sein Diener nicht ordentlich genug vorgegangen ist. Als „Strafe“ verschwindet dann schon mal das eine oder andere Putzutensil, das irgendwann, wenn schon gar nicht mehr daran gedacht wird, in seiner Box auftaucht.
Beim Arbeiten bessert sich sein Verhalten aber immerhin ein wenig. Zwar legt seine Gnaden viel Wert darauf, anständig geritten zu werden, und gibt man die Hilfe zu früh oder zu spät, bockt er auch schon mal los. Er ist immer mit 100 Prozent dabei und ist sehr nachtragend, was Fehler angeht. Weiß man aber, wie man den temperamentvollen Holsteiner anpacken muss, kann man sich durchaus auf ein erfolgreiches Training gefasst machen, Prinz ist jederzeit bereit, in jeder Disziplin 100 Prozent zu geben – die Dressur und das Springen liebt er gleichermaßen.

Ausflüge ins Gelände sind mit dem Rappen immer ein Abenteuer, es braucht schon einen erfahrenen Reiter, der sich da durchsetzen kann. Anfänger und/oder unsichere Reiter sollte man nicht mit Prinz ins Gelände schicken.
Auf der Weide zeigt der Hosteiner immer, dass er sich für etwas Besseres hält: Er steht immer abseits von den anderen, ist lieber für sich und zupft an dem einen oder anderen Grashalm. Doch wenn frisches Heu gebracht wird, kann man sich sicher sein, dass er der Erste ist, der seine Nase in dem duftenden Futter vergräbt.

Alles in allem ist Prinz der Nacht eine wahre Herausforderung für jeden. Man muss sich auf ihn einlassen, wenn man ihn zum Freund haben will, und sich Mühe geben, ihn kennenzulernen und zu verstehen. Erst dann ist er auch von sich aus bereit zu geben. Er hat ein großes Herz, auch wenn er das nur selten zeigt.

Allele: Ee/aa


Geschichte des Pferdes


Stall + Weide
Stall

Privatzuchtstall Meiningen (300,-)

Weide Meiningens Weide

Achtung! Die Angaben die Sie auf dieser Seite finden sind vollkommen frei erfunden. Es handelt sich um ein virtuelles Pferdespiel!
usaAttention! The information you find on this page are invented completely free . It is a virtual horse game !
spanienAtención! La información que usted encontrará en esta página se inventan completamente gratis. Es un juego de caballos virtuales !