Weiden


Eine reine Stallhaltung kommt bei uns gar nicht in die Tüte, von daher besitzen wir viele verschiedene Weiden, die wir immer wieder durchtauschen, damit keine komplett kaputt geht.

Unsere Weidezeiten auf dem Zucht - und Ausbildungsstall Meiningen sind fast überall gleich. Unsere Gastpferde haben genau die selben Zeiten, wie unsere einheimischen Pferde. Natürlich können die Zeiten durch das Wetter oder tägliche Training abweichen, im Groben sind sie aber so, wie der Aushang rechts zeigt.

Auch sind wir einer der wenigen Höfe, die ihre Pferde im Winter auf die Weide lassen. Daher besitzen viele unserer Pferde ein normales Winterfell. Nur bei wirklich sehr kalten Temperaturen oder anderen Wetterlagen bei denen ein Weidegang nicht ratsam wäre, kommen unsere Pferde in die Box.


Die verschiedenen Weiden

Wie schon erwähnt stehen alle unsere Pferde, fast den ganzen Tag, auf der Weide. Damit es nicht ständig zu Herdenkämpfen kommt oder ähnliches, haben wir die Weiden und Herden unterteil. Weitergehend haben wir extra Weiden für die Hengste, da diese zum größten Teil alleine stehen.

Auf dem Bild links ist gerade eine unserer Herdenweiden zu sehen. Das ist eine von den größeren Weiden mit vielen Bäumen und mehreren Tränken. Von dort aus kann man direkt in den Wald reiten und die Weide ist ideal für gestresste oder eher unruhige Stuten. Meistens sind unsere Pferde dort im Sommer untergebracht. Es ist schattig und sie haben Platz, gerade wenn die Stuten ihre Fohlen bei Fuß haben ist dieses ideal.




Auf dem rechten Bild kann man die Weide sehen, die quasi den Hofeingang markiert. Sie liegt genau neben der Auffahrt. Im Hintergrund kann man einen Teil eines Hofgebäudes sehene.
Platz bietet diese Weide für eine etwas kleinere Herde. Diese Weide ist eigentlich prinzipiell belegt - meistens mit Gastpferden.









© by Zuchtstall Meiningen (Teilhof von Gut Ersenenmünden) • ImpressumBildnachweis • © Grafikset by Mona