News vom Ersenmünden Komplex

Hier kannst du auf einem Blick alle News sehen, die es gab.


Seite:
1| 2| 3| 4| 5| 6| 7| 8| 9| 10| 11| 12| 13| 14| 15| 16| 17| 18| 19| 20

Mit Verspätung hat es doch noch geklappt!

von: Vincent Salomon, am: 28.05.2013

… dazu noch neue Pferde, neue Pläne und Stress hoch x!

“Es hat doch noch geklappt” – das ist die gute Nachricht. Mit der Stadt zusammen haben wir eine passende Strecke gefunden und konnten unseren TREC doch noch veranstalten. Ich persönlich habe mich schon sehr darüber gefreut, aber einige andere nicht. Denn ausgerechnet gestern sollte es regnen und ich muss sagen, es auhc auch geregnet, sogar mehr als das. Hätten wir den TREC ganz normal vorgestern veranstaltet, wäre alles Klasse gewesen und nichts wäre passiert. Alle wären trocken gewesen und hätten gar einen Sonnenbrand.
So war es nun leider nicht, nun aber Schwamm drüber. Schließlich gibt es auch noch andere Dinge, als den TREC. (Wobei ich es doch schon interessant gefunden habe. Schließlich bin ich noch nie einen TREC geritten).

Wir haben wieder neue pferdische Gesichert am Hof. Das erste neue Gesicht ist GNs Sunday. Die dänische Stute stammt aus dem Hause Nereus und soll uns im Bereich Springen/ Vielseitigkeit „unterstützen“. Noch darf sie sich bei uns eingewöhnen, aber langsam werde ich mit ihr das Training beginnen, sodass wir Ende des Jahres oder Anfang nächsten Jahres unsere ersten Dressur und Springprüfungen ablegen können.

Das nächste neue Gesicht ist klein und niedlich und ist eine gelungene Mischung aus Elwen und Meiningen. Der kleine Valentino ist ein schwedisches Warmblut mit dem Schwerpunkt Dressur. Dem Kleinen und Mama Iraya geht es wunderprächtig, sodass sie morgen bereits mit den anderen Stuten und Fohlen auf die Weide können.

Jetzt kommt noch unser neuer Dienstplan. Wer von uns wen hat, erkennt man nun auch im Steckbrief in der Kategorie Sport & Erfolge. Dort sind nun wir virtuellen Turnierreiter zu sehen und demnächst kommen auch die realen noch dazu. Somit haben wir nun alle unsere feste Einteilung und jeder kann unabhängig von Absprachen und und und nennen. In nächster Zeit werden wir ein wenig im Vesland unterwegs sein. Es kann sein, dass unsere Turniere real gesehen sehr nah beieinander liegen, aber eigentlich ist ein realer Tag bei uns sechs virtuelle Tage. Von daher ist das alles nicht soooo schlimm, wenn wir zwei Tage aufeinander ein Turnier bestreiten.

Ich glaube, das war alles. Bis die Tage

Kommentare: 0 | kommentieren


Rückblick auf die Dressurtage

von: Anton Kaiser, am: 25.05.2013

Hallo ihr Lieben,
es sind zwar schon ein paar Tage seit den Dressurturniertagen vergangen, aber bisher hatte keiner wirklich Zeit von uns. Unsere liebe Mimi [reales Mitglied] hat unsere gesamten Turnierpferdepläne umgestellt. Nun hat jeder von uns andere Pferde, als früher und es ist auch ein wenig organisierte. Dieses liegt auch alleine daran, dass sie klar definiert hat, wie ein Pferdetausch etc abläuft. Jetzt kann es, meiner Meinung nach, nicht mehr so schnell drunter und drüber gehen, wie bisher.

Nun aber zu den Dressurtagen. Diese sind sehr spannend gewesen. Wir haben durch die Inserate im Turnierplaner doch noch den ein oder anderen Reiter gefunden, der gerne starten möchte. Im Allgemeinen sind auch viele neue Gesichter dabei gewesen. Und ich als Turnierhase kenn eigentlich fast alles, was den Weg aus dem Vesland zu uns schafft.
247 Starts sind zwar immer noch nicht der Hit, aber besser, als die letzten Male, wo eigentlich nichts zu Stande kam. Ich richte auf diesem Wege meine Glückwunsche aus! Vielen Dank für die Teilnahme und hoffentlich sehen wir uns schnell wieder. Ja, bei uns geht es schon wieder weiter an die Vorbereitungen für den morgigen TREC. Das ist nämlich gar nicht so einfach. Unsere Stadt hier, das virtuelle Monschau, hat uns nämlich eine Strecke gesperrt. Da sind die Nacht über Felsen runter gekommen und nun müssten wir fliegende Pferde haben... So heißt es: Wo können wir nun hin? Wo dürfen wir überhaupt hin, denn wir können nicht jeden Weg hier sperren. Somit weden uns heute noch die Köpfe rauchen, damit ihr morgen viel Spaß habt!

Also ich muss, bis hoffentlich morgen,
Anton

Kommentare: 0 | kommentieren


Werbetrommel für Turniere

von: Markus Richter, am: 17.05.2013

Ich fass mich jetzt ein wenig kürzer, denn ich bin mit dem Handy online. Irgendwie ist das Textetippen auch noch ein wenig schwer und mühselig... aber nun gut, ich hätte ja auch an den PC gehen können, so wie es meine liebe Mimi gesagt hat.
Weshalb ich überhaupt schreibe ist das bevorstehende Turnier auf Loarbach. Bisher sind kaum Nennungen bei uns eingetroffen und wir fragen uns, ob wir doch falsch lagen mit den angebotenen Turnieren. Bisher gingen wir davon aus, dass Dressur, Springen und noch ein paar kleinere Sachen gut laufen würden. Nur leider kommt keine Resonanz. Ich würde mich freuen, mehr von euch dort zu sehen, denn einige von euch kennt man schon eine sehr lange Zeit....

Kommentare: 0 | kommentieren


Zuwachs

von: David Leuer, am: 15.05.2013

Ich dachte, ich würde bescheiert werden. Eva-Marie rannte über den Hof und rief immer wieder: "Die Neuen kommen. Wir haben neue Pferde." Aber wirklich den halben Morgen bis endlich der Transporter ankam. Von unseren zwei angeblich nicht turtelnden Turtelrauben gibt es bisher auch nichts neues. Sie meinen, da wäre nichts, halten aber den ganzen Hof auf Trab...

Als erstes kam der Transporter von Cooper an. Nina hatte uns schon vorgeschwärmt, dass da "bunte Kühe" drauf wären. Aber was sie genau damit meinte, war mir bisher völlig unklar. Ich war nur verwirrt, da ich dachte, wir züchten Pferde und keine Kühe. Aber nun gut. Kommt Zeit, kommt Rat. Aber nun sollte ja der besagte Zeitpunkt sein. Der Fahrer des Transportes machte die Laderampe auf und da standen wirklich zwei "bunte Kühe" drin.
Zwei gescheckte Westfalenabsetzer, die - so glaub ich - nicht so ganz wussten, was mit ihnen geschehen ist. Daher war es sehr gut, dass Eva-Marie, die jetzt endlich mal still war, und Lea direkt vor Ort waren. Beide sind für den Bereich Fohlen und Jungpferde zuständig und haben sich die beiden ersteinmal geschnappt.
Erst eine Runde über den Hof und dann kamen sie gemeinsam, da sie sich schließlich aus der Heimat kannten, auf einen unserer Paddocks. Wenn sie sich von ihrer Reise erholt haben, wir gehen mal von heute Abend oder morgen früh aus, kommen sie mit den anderen Jungpferden auf die Jungpferdeweide.
Nun wollt ihr sicherlich wissen, wer die beiden sind. Eva hat Coopers Pretty Girl Lw sich geschnappt und Lea übernahm die erste Pflege für Coopers Tiny Girl Sw.
Als Nina dann auch endlich mal dazu stieß und den Papierkram übernahm, kam auch schon der Zweite Transporter. Dieses Mal von Rising Sun. Von Rising Sun haben wir eine Württemberger Springstute gekauft. KHR Heart N Soul. Sie stand ganz gelassen da. Anscheinend kennt sie die Prozedur schon, aber auf alle Fälle die Fahrzeit, denn sie ist schon auf Loarbach gestartet, und soweit ist das nicht von hier entfernt. Nachdem unser Tierarzt sie gescheckt hatte, der inzwischen auch eingetroffen war, ging es für sie ebenfalls auf einen Paddock.
Dies war aber nicht das einzigste Pferd von Rising Sun. Es gab noch eine braune schwedische Warmblutstute dazu im Alter von 2 Jahren. WPE Sweet Sweep schien die Fahrt ebenfalls nichts ausgemacht zu haben. Sie war total munter und sprang mit Soul sofort über ihren Paddock.
Am Nachmittag kanm dann auch der letzte Neuzugang an. Inzwischen hatten wir unsere beiden Absetzer von Cooper und unsere Schwedin mit auf die Jungpferdeweide gepackt, was reibungslos verlief. Klar nun musste erstmal geschaut werden, die sie sich in die Herde integrieren, aber bisher blieb alles ruhig. Soul kam mit zu den Stuten auf die Weide, die aktuell kein Fohlen bei sich haben. Ihr schien es da, nach einem kleinen Rangkampf, doch sehr zu gefallen und lief schnell mit.
Unser letzter Neuzugang ist ebenfalls ein Absetzer. Sie heißt Rb´s Bitterblue, ich hab zuerst irgendwie Bitterblut verstanden..., und ist ein Westfalenspringschimmel. Was ein Wort, gibts das überhaupt?! Auf alle fälle war sie, nein ist sie, ein wenig träumerisch und hat es schon geschafft gegen den ersten Pfosten zu laufen. "Hans guck in die Luft" scheint die Divise zu sein. Das kann also auch noch heiter werden. Zur Sicherheit ließen wir sie nur auf dem Paddock laufen und sie kommt am Abend auch rein. Erst in den nächsten Tagen geht es für sie mit auf die großen und weitläufigen Jungpferdeweiden.

Kommentare: 0 | kommentieren


Turniere Mai / Juni

von: Anton Kaiser, am: 10.05.2013

Ich darf euch heute die Neuigkeiten mitteilen, wann welches Turnier stattfindet. Ich finde es ist eine Ehre, dass ich das machen darf. Bisher durfte ich noch nie News einstellen.
Nun wollt ihr sicher wissen wer ich bin. Na das ist ganz einfach. Ich bin auf dem Zucht- und Ausbildungsstall Meiningen als Turnierreiter eingestellt. Ich stelle also die mir zugeteilten Pferde auf Turnieren vor. In Vorbereitung auf Turniere reite ich sie natürlich auch. Eigentlich verbringe ich fast jeden Tag den ganzen Tag am Hof, denn ich hab immer was zutun. Denn schließlich ist auch die Pflege meiner Ausrüstung sehr wichtig.

Nun hier aber das Plakat mit den Daten für euch:
Daten
22.05.: Loarbacher Dressurtage I
23.05.: Loarbacher Dressurtage II
27.05.: TREC die vierte
02.06.: Loarbacher Springtage I
03.06.: Loarbacher Springtage II
10.06.: Zuchttag
13.06.: Loarbacher Fahrtage I
14.06.: Loarbacher Fahrtage II
15.06.: Loarbacher Fahrtage III
17.06.: Loarbacher VS-Tag

Verfahren: PHP Losen
Veranstalter: Turnierstall Loarbach
Anmeldeschluss: jeweiles einen Tag vorher

Kommentare: 0 | kommentieren


Klein und quierlig

von: Nina, am: 09.05.2013

Ja, durch die rückwirkende Alterung habe ich mich entschlossen die Fohlen heute schon einzutragen. So kann ich sie nicht vergessen und bei uns kommt wieder Stimmung auf :D

Fünf Stuten mit Fohlen toben bei uns über die Weiden und noch drei STuten sind gerade noch trächtig. Unser erstes Fohlen aus diesem Jahrgang ist Qajari C ZM eine Pintabian Stute. Die Anpaarung stammt aus dem Hause Meiningen x Cooper. Qa, so wird die Stute jetzt schon genannt, ist bisher noch ein wenig scheu, aber das liegt vermutlich daran, dass das Leben neu ist und alles unbekannt.

Direkt danach kam noch eine kleine Stute zur Welt. P.S. I Love You ZM ist eine vermutlich Oldenburger Fuchsstute, die vom lieben Kartoffelbrei abstammt. Wenn sie einen von uns am Weidezaun entdeckt, versucht sie mit Mama Prima Bella bis an die andere Seite der Weide zu kommen, da wir doch sooooo gefährlich sind.

Dann erblickte unser erster Hengst das Licht der Welt. Not My Son ZM ist ein Westfale, der ganz nach seinem Papa zu kommen scheint (soweit man das denn jetzt schon sagen kann. Son ist fühlt sich auf der Weide pudelwohl, mag die Box gar nicht und braucht dringend noch weitere Spielkammeraden, denn die Mädels wollen bisher noch nicht so.

Nach Son kam wieder eine kleine Rappstute zur Welt. Zarnoch´s Summer Nights ZM. Papa Twice kommt von Zarnoch und so haben wir die erste Anpaarung mit Fohlen aus der Kombination Zarnoch - Meiningen. Summer ist insgesamt gesehen die wildeste von allen unseren Fohlen, sodass Son jemanden zum Toben hat.

Zu guter letzt kam nun noch unser kleinr Schnipp Schnapp zur Welt. Schnipp Schnapp ist ein wahrer Teufel im braunen Gewand. Wo er auftaucht wächst kein Gras mehr und die Weide ist alles andere als Still. Harmonie und Ruhe war wirklich gestern.

Nun sind wir alle natürlich sehr gespannt auf die restlichen Fohlen, die da noch kommen.

Kommentare: 0 | kommentieren


Rückwirkende Alterung

von: Nina, am: 09.05.2013

Ich hab mich, zusammen mit einem Mitglied, dafür entschlossen, dass auf dem Komlpex rückwirkend zum 1.5. gealtert wird. Wir haben ja dieses Jahr bisher noch gar nicht gealtert, von daher wird das jetzt nicht das Problem sein :D

Kommentare: 0 | kommentieren


Seite:
1| 2| 3| 4| 5| 6| 7| 8| 9| 10| 11| 12| 13| 14| 15| 16| 17| 18| 19| 20
© by Zuchtstall Meiningen (Teilhof von Gut Ersenenmünden) • ImpressumBildnachweis • © Grafikset by Mona