© Sandy Eilers, www.myTear.de


Allgemein
Zucht
Sport & Erfolge
Fotoalbum
Wielands Gin Tonic

dt. Reitpony | cm | Brauner | 7 Jahre |
Ghetto Gospel BT (Vater) x Danone (Mutter-Vater) x unbekannt (Mutter-Mutter-Vater)
Züchter: | Nachkommen: 0

Charakter
Was gehört für viele Leute zu einem Traumpony? Ein Pferd, welchem man vertrauen kann, eine elegante Ausstrahlung und ein tolles Potenzial, welches das Pony zu einem perfekten Sportpony werden lässt.
All diese Seiten sind an dem Reitponyhengst Gin Tonic zu entdecken. Sieht man den Braunen auf der Weide, so mag man möglicher Weise denken, dass man schlicht ein schickes Pony vor sich hat. Doch hinter dem äußeren Erscheinungsbild steckt weitaus mehr dahinter.
Hengstmanieren? So etwas ist für den jungen Hengst ein Fremdwort. Er verhält sich stets sozial und ist ein tolles Herdentier. Er beschützt zwar die anderen Mitglieder seiner Herde, doch würde er niemals bösartig werden.
Im Umgang mit dem Tierarzt, Hufschmied und Pfleger gibt Gin Tonic sich gelassen und neugierig. Nur zu gerne schaut er zu was um ihn herum passiert und begutachtet jeden Handgriff. Dabei lässt er es sich auch nicht nehmen demjenigen einen freundlichen Stupser von hinten zu geben. Dauert es dem jungen Hengst allerdings zu lange, so fängt der Ponyhengst an sich selbst zu beschäftigen. Allerdings kann es dann passieren, dass er den Putzkasten ausräumt oder anderweitig Unsinn macht.
Auf dem Reitplatz zeigt sich Gin Tonic dann sehr aufmerksam und nimmt selbst kleinste Hilfen entgegen und setzt diese präzise um. Weiß der Braune allerdings nichts damit anzufangen, so stellt er auf stur und macht sein eigenes Ding.
Doch stimmt die Harmonie zwischen Pferd und Reiter, so kann man wunderbar im Einklang mit ihm arbeiten. Feinfühlig und äußerst elegant schreitet Gin Tonic über den Platz. Ein so gelehriges Pferd möchte allerdings ständig neue Dinge mitnehmen und fordert diese auch ein. Zu eintöniges Training lässt des Hengst dann zickig erscheinen und die genaue Umsetzung sämtlicher Hilfen lässt stark zu wünschen übrig. Aber da der Hengst nicht nur in der Dressur begabt ist, sondern auch im Springen lässt sich ein abwechslungsreiches Training recht einfach umsetzen.
Hindernisse geht Gin Tonic mit einem guten Gefühl für die Höhe an. Elegant aber mit Kraft setzt er über alle Hürden, aber er wird im Verlaufe des Parcours immer schneller. Von daher sollte man ihn rechtzeitig zügeln um etwas Geschwindigkeit rauszunehmen.
Setzt man diese paar Punkte um, so findet man in Gin Tonic ein zauberhaftes Sportpony.
© by Zuchtstall Meiningen (Teilhof von Gut Ersenenmünden) • ImpressumBildnachweis • © Grafikset by Mona