© Sandy Eilers, www.myTear.de


Allgemein
Zucht
Sport & Erfolge
Fotoalbum
A-Prämie Beach Titan

Meinauer | 175 cm | Fuchs | 19 Jahre |
GNs Beach Ball RA (Vater) x Experte GN (Mutter-Vater) x Mick Jagger PZL (Mutter-Mutter-Vater)
Züchter: ZS Meininegn | Nachkommen: 3

Charakter
Beach Titan ist ein wunderschöner Mainauer aus der ersten Generation. Seine Eltern sind beide Hannoveraner aus dem, wie in der Zucht festgelegt, Haus von Meiningen und Rheinau.
Was wir zugeben müssen, er hat vieles von beiden geerbt. Eins steht fest: langweilig wird es mit ihm nicht. Beach Titan ist ein Chaot, nein er ist DER Chaot bei uns auf dem Hof. Des Öfteren ist er über den Weidezaun gesprungen - einfach mal so - oder versucht seine Box irgendwie aufzubekommen. Dazu muss man sagen: In der Box stehen ist gar nicht für den Herren, er braucht definititv Action. Auch im Wald ein dahintrotten ist nicht, er braucht Abwechselung, sonst geht er einfach mal ab ohne Rücksicht auf Verluste.

In der Box ist ihm oft und schnell langweilig, sodass er schnellstmöglich versucht wieder Aufmerksamkeit zu bekommen. Zudem muss man beachten, dass Titan futterneidisch ist und zwar extrem. Dadurch gilt, dass man beim Füttern aufpassen sollte und nicht in Gedanken versunken die Box betritt. Beim Einfachen herausführen sollte man ebenfalls wissen, was man gerade tut, nicht dass der Herr meint, einfach mal drauf los zu stürmen.

Normalerweise ist er ansonsten recht umgänglich. Er liebt die Stangenarbeit und springt, wie man aus Weideerfahrungen auch zu genüge weiß, gerne über alles, was nicht bei drei auf dem Baum sitzt. Disbezüglich braucht er einen guten und erfahrenen Reiter, der stets auf den Weg zum Hindernis achtet. Was ihm, als er noch kleiner und jünger war schwer fiel und wir mit viel Zeit raustrainiert haben ist das ständige und immerfährende drauf los preschen, sobald Beach titan einen Springplatz sieht. Nur im Sand zeigt er die bekannten Manieren, auf Wiese nicht mehr. Dies führt uns zum nächsten kleineren Problem. Dressur und Mr. Feuer im Arsch passen nämlich so gar nicht zusammen. Sobald es geht versucht er irgendwelchen Blödsinn anzustellen, was ihm nicht allzuoft gelingen sollte.
Besitzt er den passenden Reiter und viel Abwechselung, so kann er lieb sein, wie ein Lamm. Er ist konzentriert, arbeitet gut mit und ist wirklcih ein Verlasspferd.
© by Zuchtstall Meiningen (Teilhof von Gut Ersenenmünden) • ImpressumBildnachweis • © Grafikset by Mona